Resilienz – mit innerer Stärke Herausforderungen meistern

"Warum kommt der eine Mensch scheinbar mühelos und gesund durch alle Krisen und der andere muss extrem kämpfen, erschöpft sich dabei und wird vielleicht sogar krank?"

Die Antwort auf die Frage liegt in seiner Resilienz - seiner psychischen Widerstandsfähigkeit.

Resilienz kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "abprallen". Der Begriff bescheibt die Fähigkeit sich an Situationen individuell anzupassen, flexibel und stark zu sein und das eigene Leben kraftvoll und mit innerer Stärke zu steuern sowie sich gut erholen zu können. Resiliente Menschen nehmen schwierige Umstände oder Veränderungen als Herausforderung an - nicht als Gefahr. Sie nehmen Krisen an, um an ihnen zu wachsen. Je höher die Widerstandskraft, desto besser und entspannter können die täglichen Aufgaben gemeistert werden. Der Stresspegel sinkt und das Wohlbefinden steigt.

Die gute Nachricht vorweg. Sie können Ihre persönliche Resilienz aktivieren und trainieren.

Durch die Stärkung Ihrer Widerstandskraft können Sie entspannter und angstfreier durchs Leben geben. Sie können aus dem Stresskorsett aussteigen und gewinnen wieder mehr Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden. Langfristig verbessert eine hohe Resilienz Ihre körperliche und psychische Gesundheit und steigert Ihre Lebensqualität.

Resilienztraining

Für die persönliche Widerstandskraft sind verschiedene Faktoren verantwortlich - die Säulen der Resilienz:

Die 7 Säulen der Resilienz - Resilienfaktoren

Mit den einzelnen Resilienzfaktoren verknüpft sind individuelle Fähigkeiten und Verhaltensweisen, die gezielt trainiert werden können, um gut durch Stresssituationen und Krisen zu kommen. Ähnlich einem Mischpult in Tonstudios, können diese Fähigkeiten dann bei Bedarf und entsprechend der Situation hoch- oder heruntergeregelt werden.

In dem Resilienztraining trainieren Sie diese sieben Säulen Ihrer Widerstandskraft. Sie werden sich Ihrer Einstellungen und Handlungen bewusst und entwickeln mögliche Alternativen. Dadurch kommt ein positiver Veränderungsprozess in Gang, der Sie allmählich immer stressresistenter, krisenfester und gelassener macht. Das von mir durchgeführte Resilienztraining ist ein erprobtes und validiertes Trainingskonzept, dass sensibel, individuell und zielgerichtet auf Ihre Fragen eingeht.

So bekommen Sie einen tiefen versteh- und erlebbaren Einblick in die Wirkungsweise von Resilienz und können nachhaltig Ihre körperliche und seelische Gesundheit fördern.

Das Training wird als Kompakt-Intensivtraining und als mehrwöchiger Trainingskurs angeboten. Zusätzlich können in Tagesworkshops einzelne Faktoren gezielt trainiert werden. Im Kursangebot finden Sie alle Informationen zu den angebotenen Kursen und Workshops in Ihrer Nähe.

Die 7 Säulen der Resilienz

"Wer etwas will, sucht Wege.
Wer etwas nicht will, sucht Gründe." (Harald Kostial)

Eine lösungsorientierte Haltung zu haben, bedeutet, die Aufmerksamkeit auf die Chancen und Alternativen auszurichten und neue Möglichkeiten auszuprobieren.

Resiliente Menschen denken in Lösungen - nicht in Problemen.

"Ich hatte mein ganzes Leben viele Probleme und Sorgen.
Die meisten von Ihnen sind niemals eingetreten." (Mark Twain)

Wer optimistisch ist, hat eine heitere, zuversichtliche und lebensbejahende Grundhaltung.

Resiliente Menschen haben eine positive Erwartungshaltung, wenn es um Situationen in Ihrer Zukunft geht.

"Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt ein gutes Spiel zu machen." (Robert Louis Stevenson)

Akzeptanz bedeutet geschehene Dinge sowie Unveränderbares und Unvermeidbares anzunehmen. Dies bedeutet nicht, dass man dies gut heißen muss. Unglücke, Rückschläge, Enttäuschungen und Widrigkeiten gehören zum Leben dazu.

Resiliente Menschen können solche Situationen annehmen. Sie können sich auch selbst annehmen - mit allen Stärken und Schwächen.

"Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern." (Henry Ford)

Jeder Mensch hat im Leben viele verschiedene Rollen inne. Rollenkonflikte entstehen, wenn die Rollenausführung den eigenen und fremden Erwartungen an die Rolle nicht entspricht.

Die Rolle des schuldlosen Opfers führt zu einer negativen emotionalen Haltung und zur Handlungsunfähigkeit.

Resiliente Menschen sind sich bewusst, in welcher Rolle sie sich gerade befinden. Sie können Rollenkonflikte auflösen und bleiben handlungsfähig.

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel jeder Verantwortung." (Mengst)

Verantwortung zu übernehmen, bedeutet eigenständig Entscheidungen zu treffen, sein Leben selbst zu gestalten und möglichst unabhängig von äußeren Einflüssen zu sein.

Resiliente Menschen begreifen sich als Teil der Lösung und übernehmen Verantwortung auch in schwierigen Situationen.

"Wir brauchen Freunde nicht, um sie zu brauchen,
sondern um die Gewissheit zu haben, dass wir sie brauchen dürfen." (Epikur)

Ein stabiles soziales Umfeld stärkt die Resilienz. Verlässliche soziale Bindungen geben Beistand und Unterstützung in Problemsituationen.

Resiliente Menschen pflegen ihre Kontakte und bauen sich aktiv ein Umfeld auf, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen. So können sie sich in Problemsituationen Hilfe holen.

"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg." (Laotse)

Vorfreude und Neugierde auf die Zukunft zeichnen zukunftsorientierte Menschen aus. Zielorientiert sind sie darüber hinaus, wenn sie sich realistische Ziele setzen und diese behaarlich verfolgen.

Resiliente Menschen erwarten von der Zukunft neue Chancen und Möglichkeiten. Sie setzen auf ihre Stärken und Fähigkeiten, wissen wohin sie wollen und räumen Hindernissse auf dem Weg dorthin aus dem Weg.

 

Resilienz & Corona

Die Corona-Pandemie und die mit ihr verbundenen Belastungen stellen uns vor eine besondere Herausforderung. Wir müssen lernen mit den Einschränkungen umzugehen und ggf. neue Wege finden, um unsere Ziele und Wünsche zu erreichen. Resilienz hilft uns, die Umstände und unsere Gefühle zu reflektieren und zu regulieren. Wir kennen unsere Ressourcen und wissen wie wir sie einsetzen können. Wir können die gefühlte Hilflosigkeit loslassen und und uns auf die Lösungsfindung konzentrieren.

Resilienz & Jobverlust

Der ungewollte Verlust einer Arbeitsstelle ist eine Situation, die Betroffene in eine ernsthafte Lebenskrise stürzen kann. Eine gute ausgebildete psychische Widerstandskraft hilft dabei, eine solche Krise schneller zu überwinden. Resiliente Menschen akzeptieren die Situation, ohne sich in der Klärung der Schuldfrage oder in Selbstmitleid zu verlieren. Sie schauen optimistisch auf ihre zukünftigen Chancen und suchen in ihrem soziales Netzwerk nach Unterstützung. Sie haben einen tiefen Glauben in ihre Fähigkeiten und können sich schneller auf neue Joboptionen einstellen.

Sie haben Fragen?
Gerne.

Regina Bletzinger
Coaching & Resilienz

Aispachstr. 18
72764 Reutlingen

Tel.: 07124 | 933 7510

Kurse und Workshops finden

19. Oktober 2021 17:30 -
21. Dezember 2021 19:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Mit Resilienz entspannt und sicher auch hohe Belastungen meistern.

In dem 10-wöchigen Kurs lernen Sie sukzessive Ihre Resilienzfaktoren kennen und entwickeln duch verschiedene Übungen neue Ansätze und Techniken zum Umgang mit stressbehafteten Situationen und Krisen. Sie lernen, wie Sie auch in stärksten Belastungssituationen gelassen bleiben und gestärkt aus Krisen hervorgehen können. Das Training fördert Ihre Kompetenz für eine mentale gesunde Lebensführung, durch die Sie sich leistungsfähiger und einfach wohler fühlen. Sie nehmen sich selbst selbstsicherer und unabhängiger wahr, verbessern ihre Handlungsfähigkeit und erkennen ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen. Durch den intensiven Austausch in der Gruppe können wir von- und miteinander lernen und den Trainingserfolg weiter erhöhen.

Kursinhalte:

• Einführung in die Stresstheorie und in das Resilienzkonzept
• Einführung und Trainingseinheiten zu den einzelnen Resilienzfaktoren:
   Zukunftsplanung
   Zielorientierung
   Lösungsorientierung
   Verantwortungsübernahme
   Optimismus
   Akzeptanz
   Rollenverhalten
   Netzwerkorientierung

In dem Kurs arbeiten Sie mit Ihren eigenen Beispielen, reflektieren Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster und finden neue, resiliente Handlungsalternativen. Die Übungen vertiefen Sie zwischen den Kurseinheiten weiter. In Ihrer Arbeit werden Sie durch Kursunterlagen unterstützt.

Der Kurs ist ein zertifizierter Präventionskurs (Kurs-ID: KU-ST-12UL7F). Das bedeutet, dass Ihre Krankenkasse einen Großteil der Kosten übernimmt, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen (bei Fragen, halten Sie ggf. Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse oder kontaktieren Sie mich).

Der Kurs findet statt jeweils Dienstags vom 19.10.2021 bis zum 21.12.2021 von 17:30 bis 19 Uhr.
Mindestteilnehmerzahl: 4 Teiln. | Maximalteilnehmerzahl: 12 Teiln.

Die Kursgebühr beträgt:   € 199

Hier melden Sie sich zum Kurs an:    ANMELDEN

6. November 2021
14:00 to 18:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Resiliente Menschen sind optimistisch denkende Menschen. Steigern Sie diesen Resilienzfaktor jetzt gezielt.

Optimismus bezeichnet eine heitere, zuversichtliche und lebensbejahende Grundhaltung. Dies beinhaltet auch, dass Optimisten davon ausgehen, dass die Zukunft schöne Dinge für Sie bereit hält. Optimismus ist ein elementarer Faktor für eine hohe psychische Widerstandskraft (Resilienz).

Aber Achtung: diese Grundhaltung hat nichts damit zu tun, dass jemand Risiken unterschätzt oder sein gesamtes Tun darauf abstellt, dass er schon Glück haben wird.

Was hält uns aber davon ab, unseren Blick auf die Chancen von Situationen zu richten und nicht bei den Risiken hängen zu bleiben? Warum Zweifeln wir permanent an unseren eigenen Fähigkeiten anstatt entschlossen und siegessicher auf die Herausforderungen des Alltags zu reagieren? Was ist der Grund unserer Zukunftsängste? Die Gründe sind vielfältig.

Fehlt uns ein gesunder Optimismus, erschweren wir uns das Leben erheblich. Es gilt heute als unumstritten, dass der Glaube an unsere eigenen Fähigkeiten und eine zuversichtliche Grundhaltung eine positive Auswirkung auf unsere mentale und körperliche Gesundheit hat und die Stressresistenz fördert.

Zeit dafür mehr Optimismus zu trainieren. In den Workshop identifizieren wir einzelne Problemsstellungen und Sie erfahren, welche Möglichkeiten bestehen den eigenen Optimismus und die Selbstwirksamkeitserfahrung zu erhöhen. Sie lernen verschiedene Übung kennen und trainieren anhand Ihrer eigenen Beispiele. Sie reflektieren Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster, und sind offen für positive Veränderungen. Sie erhalten zudem zahlreiche Impulse für die regelmäßige Durchführung von Übungen im Alltag. 

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe von mind. 4 bis max. 8 Teilnehmern statt.

Der Veranstaltungstermin ist am 06.11.2021 von 14:00 bis 18:00.

Die Kursgebühr beträgt € 119.

Hier melden Sie sich zum Kurs an:      ANMELDEN

13. November 2021
14:00 to 17:00
ONLINE via ZOOM

Erfahren Sie, wie Sie Stress erfolgreich bewältigen und an Krisen wachsen können!
Resilienz bedeutet psychische Widerstandskraft und beschreibt die Fähigkeit sich an Situationen individuell anzupassen und das eigene Leben mit Kraft und Energie zu meistern. Aber was genau macht das Geheimnis resilienter Menschen aus, die Stress und Krisen sicher bewältigen und sich schnell wieder erholen können? Dieser Frage gehen wir in dem kurzen Workshop nach. Sie erfahren wie Stress entsteht, wie er wirkt und wie durch Resilienz ein positiver Einfluss genommen werden kann. In dem Online-Workshop erklären wir den Begriff der Resilienz, erläutern welche Resilienzfaktoren bestehen und wie diese trainiert werden können. Anhand eines Übungsbeispiels machen Sie sich einen eigenen Eindruck über die Trainingsmöglichkeiten. Ein Resilienzfragebogen hilft Ihnen abschließend dabei selbst die Ausprägungen Ihrer Resilienzfaktoren zu erkennen.

Der Online-Workshop findet am Freitag, dem 13.11.2021 von 14:00 bis ca. 17:00 statt. Die Mindestteilnehmerzahl ist 4.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 35.

Hier melden Sie sich zum Workshop an:      ANMELDEN

20. November 2021
14:00 to 18:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Steigern Sie Ihre Resilienz und wechseln Sie die Perspektive und Ihre Glaubenssätze!
Jeder Mensch hat in seinem Leben viele verschiedene Rollen inne: des Kindes, des Schülers, der Frau/des Mannes, des Vereinsvorsitzenden, usw.... Manche Rollen nehmen wir ein lebenlang ein - andere nur temporär. Manchmal bekommen wir eine Rolle von anderen oder durch gesellschaftliche Normvorstellungen aufgedrückt, andere nehmen wir unbewuusst ein - geprägt durch unsere Denkmuster und Glaubenssätze, z. B. die Rolle des Opfers.

Die Rolle des schuldlosen Opfers führt zu einer negativen Haltung und zur Handlungsunfähigkeit.

Nehmen wir eine Opferrolle ein - z. B. die Rolle desjenigen, der nie Dankbarkeit erfährt, an dem sowieso immer alles hängen bleibt, der nie Glück hat, usw. navigieren wir uns in eine Sackgasse hinein. Wir können uns aus den verschiedenen Situationen nicht mehr befreien.

In dem Workshop identifizieren wir einzelne Problemstellungen und Sie erfahren, welche Möglichkeiten bestehen, sich aus der Opferrolle zu befreien und Rollenkonflikte aufzulösen. Anhand verschiedener Übungen trainieren Sie Ihre Fähigkeiten neue Handlungsoptionen zu generieren und blockierende Glaubenssätze aufzulösen. Sie gewinnen mehr Klarheit und Freiheit, um Konflikte neu überdenken zu können.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe von mind. 4 bis max. 8 Teilnehmern statt.

Der Veranstaltungstermin ist am 20.11.2021 von 14:00 bis 18:00.

Die Kursgebühr beträgt € 119.

Hier melden Sie sich zum Kurs an:      ANMELDEN

4. Dezember 2021
14:00 to 18:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Resiliente Menschen setzen sich realistische Ziele und verfolgen diese beharrlich. Steigern Sie gezielt und mit Freude diesen Resilienzfaktor.

Ein wichtiger Faktor für eine hohe Resilienz zeigt sich durch unsere Freude an und unsere Neugier auf die Zukunft. Zahlreiche neue Chancen und Möglichkeiten warten auf uns. Resiliente Menschen bleiben jedoch nicht einfach in Wunschbildern verhaftet, sondern formulieren auf Basis ihrer Zukunftsideen klare Ziele, die sie tatkräftig in Angriff nehmen und verfolgen.

Dies benötigt die Überzeugung, dass die Ziele mit den eigenen Stärken und Fähigkeiten auch erreicht werden können. Und wir brauchen die Bereitschaft, Steine aus dem Weg zu räumen, Hindernisse zu überwinden und uns gegen Widerstände durchzusetzen - auch wenn das Kraft kostet.

Um dies zu erreichen, brauchen wir eine gute Zielplanung, in der wir erreichbare, überschaubare, kleinere Meilensteine definieren, auf die wir unsere Gedanken und unser Verhalten ausrichten können. So schaffen wir kleine und große Erfolgserlebnisse, die wir dann auch feiern dürfen - die beste Grundlage für die nächsten Schritte! Dabei geht es jedoch nicht darum starr den weiteren Weg zu verfolgen, sondern flexibel und kreativ auf mögliche Einflüsse zu reagieren, ohne das Endziel aus den Augen zu verlieren.

Trainieren Sie Ihre Fähigkeit sich klare Ziele zu setzen und diese mit Schwung zu verfolgen. In den Workshop identifizieren wir einzelne Herausforderungen und Sie üben, mit welchen Möglichkeiten Sie Ihre eigene Zielorientierung verbessern können. Sie lernen verschiedene Übung, wie z. B. die MCII-Methode, kennen und trainieren anhand Ihrer eigenen Beispiele. Sie reflektieren Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster, und sind offen für positive Veränderungen. Sie erhalten zudem zahlreiche Impulse für die regelmäßige Durchführung von Übungen im Alltag. 

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe von mind. 4 bis max. 8 Teilnehmern statt.

Der Veranstaltungstermin ist am 04.12.2021 von 14:00 bis 18:00.

Die Kursgebühr beträgt € 119.

Hier melden Sie sich zum Kurs an:      ANMELDEN

18. Dezember 2021
14:00 to 18:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Lösungsorientiert zu sein, bedeutet die Aufmerksamkeit auf mögliche Chancen und Alternativen zu legen und nicht in dem Denken über Problemstellungen zu verharren. Das Denken in Lösungen ist ein wichtiger Resilienzfaktor, der trainierbar ist und neue Perspektiven eröffnet.

Tauchen Schwierigkeiten, Hemmnisse auf, schauen sich resiliente Menschen diese an und überlegen gleich, wie diese überwunden werden können. Das bedeutet natürlich nicht, dass Probleme einfach weggewischt werden. Vielmehr wird das Versinken in den Problemstellungen, das langfristige Diskutieren darüber, die Suche nach den Gründen, stark verkürzt und der Fokus wird zügig auf die Überwindung dieser Herausforderungen gelegt.

Häufig bleiben wir in Problemen stecken, weil wir uns schwer tun, einen neuen Blick zu entwickeln oder die Perspektive zu wechseln. Oder wir glauben, dass wir nicht genügend kreativ sind Um- oder Auswege zu finden. Auch tief in uns verankerte Glaubenssätze wie z. B. "Ich kann das sowieso nicht." oder "Ich habe sowieso immer Pech." können uns darin hindern, neue Lösungen zu entwickeln.

Finden Sie heraus, wie Sie sich aus Ihren individuellen Einschränkungen lösen können und einen neuen Blick für Lösungen entwickeln können. Sie werden erfolgreicher und widerstandsfähiger in schwierigen Situationen.

In den Workshop lernen Sie in verschiedenen Übungen, wie Sie Ihren Resilienzfaktor Lösungsorientierung verbessern können. Sie üben mit Ihren individuellen Beispielen und trainieren in einer kleinen Gruppe. Dabei reflektieren Sie Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster, und sind offen für positive Veränderungen. Sie erhalten zudem zahlreiche Impulse für die regelmäßige Durchführung von Übungen im Alltag. 

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe von mind. 4 bis max. 8 Teilnehmern statt.

Der Veranstaltungstermin ist am 18.12.2021 von 14:00 bis 18:00.

Die Kursgebühr beträgt € 119.

Hier melden Sie sich zum Kurs an:      ANMELDEN

16. Januar 2022
14:00 to 18:00
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Können Sie geschehene Dinge, Unveränderbares und Unvermeidbares einfach annehmen? Können Sie sich selbst akzeptieren mit allen Stärken und Schwächen? - Ja?

Dann gehören Sie zu den resilienten Menschen, die keine Zeit damit vergeuden mit dem Schicksal zu hadern oder Schuldzuweisungen zu verteilen. Sie können in der Regel gut mit Unglücken, Rückschlägen, Enttäuschungen und Widrigkeiten umgehen.

Die Fähigkeit Situationen und sich selbst zu akzeptieren, ohne diese oder uns verändern zu wollen, ermöglicht, dass negative Emotionen, wie Angst, Wut oder Ärger nur im geringen Maße vorhanden sind. Dadurch können wir uns schneller und bewusster auf etwas Neues auszurichten.

Akzeptieren im Sinne der Resilienz heißt, sich Schritt für Schritt einer möglichst objektiven Wirklichkeit zu öffnen, um sie begreifen und annehmen zu können, ohne dass man sich in innere Widerstände verstrickt. Natürlich darf man auch einmal über etwas jammern und klagen. Resiliente Menschen können sich jedoch aus diesem Zustand schnell wieder befreien.

Sie bringen vielleicht ein paar Kilo zu viel auf die Waage und kommen deshalb schneller aus der Puste? Akzeptanz bedeutet, dies für den Moment hinzunehmen, ohne sich dafür zu verurteilen. Vielmehr berücksichtigen Sie Ihre Belange, wenn Sie vielleicht die nächste Wanderung planen. Die urteilsfreie Annahme einer Situation oder eines Zustandes wiederum ist eine optimale Basis für das Einleiten von Veränderungen.

Akzeptanz lässt sich sehr gut durch verschiedene Übungen trainieren. Dabei geht es um die achtsame, urteilsfreie Wahrnehmung aller Aspekte einer Situation und die eigene innere Reaktion.

In dem Intensiv-Workshop lernen Sie in verschiedenen Übungen, wie Sie Ihren Resilienzfaktor Akzeptanz verbessern können. Sie üben mit Ihren individuellen Beispielen und trainieren in einer kleinen Gruppe. Dabei reflektieren Sie Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster, und sind offen für positive Veränderungen. Sie erhalten zudem zahlreiche Impulse für die regelmäßige Durchführung von Übungen im Alltag. 

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe von mind. 4 bis max. 8 Teilnehmern statt.

Der Veranstaltungstermin ist am 06.11.2021 von 14:00 bis 18:00.

Die Kursgebühr beträgt € 119.

Hier melden Sie sich zum Kurs an:      ANMELDEN

29. Januar 2022 9:30 -
30. Januar 2022 17:30
Aispachstr. 18 | 72764 Reutlingen

Verbessern Sie Ihre Resilienz und bleiben Sie auch bei hohen Belastungen entspannt und gesund.

In dem Wochenend-Kurs lernen Sie Ihre Resilienzfaktoren kennen und entwickeln duch verschiedene Übungen neue Ansätze und Techniken zum Umgang mit stressbehafteten Situationen und Krisen. Sie lernen, wie Sie auch in stärksten Belastungssituationen gelassen bleiben und gestärkt aus Krisen hervorgehen können. Das Training fördert Ihre Kompetenz für eine mentale gesunde Lebensführung, durch die Sie sich leistungsfähiger und einfach wohler fühlen. Sie nehmen sich selbst selbstsicherer und unabhängiger wahr, verbessern ihre Handlungsfähigkeit und erkennen ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen. Durch den intensiven Austausch in der Gruppe können wir von- und miteinander lernen und den Trainingserfolg weiter erhöhen.

Kursinhalte:

• Einführung in die Stresstheorie und in das Resilienzkonzept
• Einführung und Trainingseinheiten zu den einzelnen Resilienzfaktoren:
   Zukunftsplanung
   Zielorientierung
   Lösungsorientierung
   Verantwortungsübernahme
   Optimismus
   Akzeptanz
   Rollenverhalten
   Netzwerkorientierung
• Entwicklung eines gesunden Präventionsbewusstseins

An dem anspruchvollen Resilienz-Wochenende arbeiten Sie mit Ihren eigenen Beispielen, reflektieren Ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster und finden neue, resiliente Handlungsalternativen.  

Der Kurs ist ein zertifizierter Präventionskurs (Kurs-ID: KU-ST-ULMCPM). Das bedeutet, dass Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten übernimmt, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen (bei Fragen, halten Sie ggf. Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse oder kontaktieren Sie mich).

Der Kurs findet statt am Wochenende vom 22.01.2022 bis zum 23.01.2022, ,jeweils von 9:30 bis 17:30 Uhr (inkl. Pausen).
Mindestteilnehmerzahl: 4 Teiln. | Maximalteilnehmerzahl: 12 Teiln.

Die Kursgebühr (ohne Verpflegung) beträgt:   € 249

Hier melden Sie sich zum Kurs an:    ANMELDEN